Advanced Procurement Platform

Optimierung des Beschaffungsmanagements bei Volkswagen durch Interaction- und User-Experience-Design

Entstehung

HAWK - Projekt
Dieses Projekt ist in Kooperation zwischen der HAWK Hildesheim und der Volkswagen AG entstanden.

Zeitraum

WiSe 15/16 und SoSe 16

Leistung

  • Research
  • Konzeption
  • Wireframing
  • Prototyping
  • Design

Projektteilnehmer

Marc-André Weibezahn
Prof. Stefan Wölwer
Kevin Kelsch
Anne Träger
Désirée Peter
Nils Neumann

Advanced Procurement Platform Video

Projektbeschreibung

Aus dem Briefing von Volkswagen ergaben sich folgende Ziele:

  • den komplexen Prozess in Einkauf und Beschaffung optimieren
  • Kommunikation mit Zulieferern optimieren
  • Schnittstellen der Akteure untersuchen und verbessern
  • neue Denkansätze formulieren und prototypisch darstellen

Entstanden ist ein Konzept für eine Plattform, auf der VW-Mitarbeiter und Zulieferer besser zusammen arbeiten können. Die Advanced Procurement Plattform ist in zwei Kernbereiche Projektmanagement und Marketplace aufgeteilt. Im Projektmanagement werden konkrete Beschaffungsprojekte verwaltet und es wird im Team daran gearbeitet, das beste Ergebnis bei der Beschaffung zu erreichen. Der Marketplace gibt den Zulieferern die Möglichkeit, sich effektiv zu präsentieren und erlaubt eine von Projekten unabhängige Kommunikation zwischen VW und den Zulieferern.
Die Advanced Procurement Platform bietet schnellere Kommunikation, übersichtlichere und kürzere Wege, Innovationsanreize für Zulieferer und wertvolles Feeback für Firmen im Wettbewerb.

Um das Prinzip des Konzeptes besser zu veranschaulichen, wurde ein Prototyp mit Axure RP Software erstellt.

Meine Leistung

Die Recherche und das Konzept der Advanced Procurement Platform sind gemeinsam im Team entstanden. Im Besonderen habe ich die Bereiche Kommunikation – Inbox und im Info-Hub die Anayltics erarbeitet. Zu den Aufgaben zählten unter anderem die Recherche, Personas, MindMaps / User Flow, Wireframes, Prototyping und das UI Design.

Portfolio